Ihr Spezialist für Absolute Return und Wertsicherung

 

HM Trust AG

 

Wertsicherungsfonds

Die HanseMerkur Trust-Wertsicherungsstrategien bieten Anlegern die Möglichkeit, ihre Renditeziele risikokontrolliert, d.h. unter Einsatz eines vordefinierten Risikobudgets, zu erreichen. Das Spektrum möglicher Risikobudgets reicht dabei von expliziten Wertuntergrenzen auf Kalenderjahresbasis über rollierende Drawdown-Absicherungen bis hin zu flexiblen Volatility-Control-Strategien.

Für Spezialfondskunden gestalten wir unsere Wertsicherungsstrategien natürlich immer anlegerindividuell und passgenau aus – sowohl in Bezug auf Art und Höhe des Risikobudgets als auch hinsichtlich des Anlageuniversums, des Nachhaltigkeitsprofils und weiterer individueller Ausgestaltungsmerkmale. Ausgewählte Varianten der HanseMerkur Trust-Wertsicherungsstrategien bieten wir zudem auch über die nachfolgenden Publikumsfonds an.

Multi-Asset-Wertsicherungsstrategien

HMT Wertsicherung 94 ESG

Der HMT Wertsicherung 94 ESG investiert in Aktien und Anleihen nachhaltiger Emittenten aus dem Euroraum. Der Fonds kombiniert aktives Management mit einer dynamischen, prognosefreien und regelbasierten Wertsicherungsstrategie. Durch die Wertsicherung soll auch im Falle deutlicher Verluste an den Kapitalmärkten eine Wertuntergrenze von 94 % auf Kalenderjahresbasis eingehalten werden. (Es gibt keine rechtliche Garantie oder Gewähr, dass die Wertuntergrenze eingehalten wird.) Das mittelfristige Renditeziel des Fonds beträgt Geldmarkt plus 3% p.a.

Weitere Informationen zum HMT Wertsicherung 94 ESG: ESG-Report, FNG-Nachhaltigkeitsprofil, Eurosif-Transparenzkodex.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des Fonds ist die Universal-Investment-GmbH, auf deren Internetseite Sie die offiziellen Fondsdokumente finden können: Anteilklasse I | Anteilklasse R.

Aktien mit optionsbasierter Protection

HMT Euro Aktien Protect ESG

Der HMT Euro Aktien Protect ESG investiert in Aktien nachhaltiger Unternehmen aus dem Euroraum und setzt börsengehandelte Optionen zur Absicherung gegen stärkere Kursverluste ein. Bei der Aktienauswahl investiert der Fonds bevorzugt in solche Titel, die gemäß eines „Best-in-Transition-Effektes“ im Bereich ESG über besondere Kurschancen verfügen. Zur Absicherung gegen größere Aktienmarkt-Drawdowns kauft der Fonds Put-Optionen auf den EuroStoxx 50. Eine explizite Wertuntergrenze gibt es dabei nicht. Gleichzeitig verkauft der Fonds Call-Optionen auf Einzelaktien, um die Absicherungskosten aus den Put-Optionen durch Prämieneinnahmen gegenzufinanzieren.

Weitere Informationen zum HMT Euro Aktien Protect ESG: ESG-Report, FNG-Nachhaltigkeitsprofil, Eurosif-Transparenzkodex.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des Fonds ist die Universal-Investment-GmbH, auf deren Internetseite Sie die offiziellen Fondsdokumente finden können: Anteilklasse I | Anteilklasse R.

Aktien mit Volatility Control

HMT Euro Aktien VolControl

Der HMT Euro Aktien VolControl bietet eine risikokontrollierte Partizipation am Aktienmarkt des Euroraums. Der Fonds soll mit 2/3 an Aufwärtsphasen des Aktienmarktes partizipieren, aber nur mit 1/3 in Abwärtsphasen. Dazu steuert der Fonds die Aktienmarkt-Allokation dynamisch nach dem Volatility-Control-Prinzip und ist in ruhigen Marktphasen stärker investiert und in turbulenten Marktphasen defensiv positioniert. Dadurch kann der Fonds größere Aktienmarkt-Drawdowns systematisch abfedern. Für die Selektion der Einzelaktien setzt der Fonds auf die Low-Volatility-Prämie, die das Rendite-/Risiko-Profil zusätzlich verbessert.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des Fonds ist die Universal-Investment-GmbH, auf deren Internetseite Sie die offiziellen Fondsdokumente finden können: Anteilklasse I | Anteilklasse R.